Easy homemade focaccia

German recipe below

Like many other hobby bakers, I’ve recently looked into making my own bread. You can bake a delicious focaccia without many tools, so that is what I decided on. For the first try, I made a simple version with rosemary, for the second I added dried tomatoes, black olives and mozzarella. The bread is great for sandwiches or on its own with butter or olive oil. Including resting times, you will need about 2 to 2,5 hours until you can enjoy your first slice.

What you will need
– 1/2 pack of fresh or 1 pack of dry yeast
– 1 tablespoon of sugar
– 500 grams (4 cups) of flour
– 2 teaspoons of coarse sea salt
– 25 ml (1/4 cup) olive oil + more for brushing the bread
– a small handful of rosemary needles
– optional: a handful of dried tomatoes cut into pieces, a handful of black olives, about 30 grams of mozzarella

1. Activate the yeast by mixing it with 250 ml (one cup) warm water and a teaspoon of sugar. Cover it with a small towel and let it rest until it starts to foam. If you are using dry yeast, you can also skip this step – but I always do this to make sure that my yeast is working.

2. Sieve the flour into a large mixing bowl, add the salt and yeast mixture (if you didn’t activate your yeast, add the teaspoon of sugar and 250 ml of water now). Fold the yeast into the flour to keep it from directly touching the olive oil. Pour the oil into the bowl and mix everything so you get a homogeneous dough. Dust your hands with some flour and knead your dough for about 2-3 minutes. You can also use a blender for this, but I find using your hands more effective.

3. Your dough is perfect if it is slightly sticky and bounces back when you press a finger in it. Cover it with a damp towel and let it rest in a warm place. I use the lowest setting (50 degree Celsius) of my oven for this.

4. After about an hour, check on your dough. It is ready if it has risen about twice in size. If that isn’t the case yet, wait for another 30 minutes. If the dough has risen, you can now carefully mix in your rosemary and other ingredients. You can spread it either by carefully rolling it out or by slowly pulling it apart in your hands. The rolled-out dough should be about 2 centimeters (roughly one inch) high, as it will rise once more. If you have added dried tomatoes: Make sure they are covered by dough, as they will burn (as you can tell from my picture). Indent the bread using your fingers. Let it rest in the pan for about 30 minutes. Preheat your oven to 200 degrees Celsius (400 degree Fahrenheit).

5. Brush your focaccia with olive oil and sprinkle coarse sea salt on top. Bake it for about 20 – 25 minutes or until the top is golden brown. Let it cool and dig in!

 

Das braucht ihr für das Focaccia
– 1/2 Packung Frischhefe oder 1 Packung Trockenhefe
– 1 Esslöffel Zucker
– 500 Gramm Mehl
– 2 Teelöffel grobes Meersalz
– 25 ml Olivenöl + mehr zum Bestreichen des Brotes
– eine kleine Handvoll Rosmarinnadeln
– optional: eine Handvoll getrocknete und in Stücke geschnittene Tomaten, eine Handvoll schwarze Oliven, etwa 30 Gramm Mozzarella

1. Aktiviert die Hefe, indem ihr sie in einer kleinen Schüssel mit 250 ml warmem Wasser und einem Teelöffel Zucker mischen. Deckt sie mit einem kleinen Tuch ab und lasst sie ruhen, bis sie zu schäumen beginnt. Wenn ihr Trockenhefe verwendet, könnt ihr diesen Schritt auch überspringen – ich mache ihn aber immer, um sicherzustellen, dass meine Hefe funktioniert.

2. Siebt das Mehl in eine große Rührschüssel, fügt das Salz und die Hefemischung hinzu (wenn ihr eure Hefe nicht aktiviert habt, fügt ihr jetzt noch den Zucker und das Wasser hinzu). Hebt die Hefe unter das Mehl, damit sie nicht direkt mit dem Olivenöl in Berührung kommt. Gießt das Öl in die Schüssel und vermischt alles, damit ihr einen homogenen Teig erhaltet. Bestäubt eure Hände mit etwas Mehl und knetet den Teig etwa 2-3 Minuten. Ihr könnt dafür auch einen Standmixer verwenden, aber ich finde es effektiver, meine Hände zu nutzen.

3. Der Teig ist perfekt, wenn er leicht klebrig ist und sich wieder zurückformt, wenn ihr einen Finger hineindrückt. Deckt ihn mit einem feuchten Handtuch ab und lasst ihn an einem warmen Ort ruhen. Ich nutze dafür die niedrigste Stufe meines Ofens (50 Grad Celsius).

4. Nach etwa einer Stunde könnt ihr nach eurem Teig schauen. Wenn er etwa doppelt so groß geworden ist, ist er soweit, ansonsten wartet noch weitere 30 Minuten. Wenn der Teig aufgegangen ist, könnt ihr nun vorsichtig den Rosmarin und die anderen Zutaten untermischen. Ihr könnt ihn entweder vorsichtig mit einem Wellholz oder durch vorsichtiges Auseinanderziehen mit den Händen “ausrollen”. Der ausgerollte Teig sollte etwa 2 Zentimeter hoch sein, da er noch einmal aufgehen wird. Legt den Teig auf ein Backblech. Wenn ihr getrockete Tomaten für euer Focaccia verwendet: Drückt alle gut in den Teig, da sie sonst verbrennen (wie unschwer an meinem Brot zu erkennen). Drückt mit den Fingern kleine, aber tiefe Kerben in das Brot. Lasst es nochmal etwa 30 Minuten auf dem Backbleck gehen. Heizt währenddessen euren Ofen auf 200 Grad Celsius vor.

5. Bestreicht das Focaccia großzügig mit Olivenöl und streut grobes Meersalz darüber. Backt das Focaccia etwa 20-25 Minuten oder bis die Oberfläche goldbraun ist. Lasst es abkühlen und gönnt euch ein erstes Stück!

3 thoughts on “Easy homemade focaccia

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: